Menu

Leistungsmerkmale des Dienstplan Editors pro

Zusätzliche Leistungsmerkmale der Professional Version gegenüber der Standardversion :

  • In der Legende können je nach Bedarf bis zu 40 Dienste mit Uhrzeiten für von ... bis und bis zu 5 Pausenzeiträume definiert werden, sowie 20 Tageweise Zeiten für Urlaub, Krankheit etc. und 20 Wochen- und Monatsarbeitszeiten für die Arbeitszeit-Status.

    Eine Übersicht der definierten Pausenzeiträume ist unter dem Menü Drucken abrufbar. Dienste mit bezahlter und doppelt bezahlter Pausenzeit (+ bzw. # vor der Pausenzeit) sind definierbar, und bei Diensten die ohne Zeiten für von ... bis definiert sind, kann der Zeitwert (wie mit Kürzel SD) individuell für jedes Planungsfeld vorgegeben werden.

    Alle Vorgaben können individuell in jedem Dienstplan definiert werden, die Dienstpläne können so sehr flexibel gestaltet und den jeweiligen Erfordernissen angepasst werden.
     
  • Die Planungstabelle ist auf 6 Planungszeilen je Mitarbeiter erweiterbar, ab der jeweils 3. Zeile sind in der 1. Spalte zusätzliche Felder für Notizen verfügbar, und ab der Spalte für Soll / Ist werden Resturlaub und Zeitzuschläge etc. der Mitarbeiter angezeigt.

    Einträge der Planungstabelle können mit dem Kürzel © ungültig markiert werden, damit bleibt die ursprüngliche Dienstplanung bei nachträglichen Änderungen sichtbar. Ebenso kann mit dem Kürzel © das Monatssoll angepasst werden, etwa falls ein Mitarbeiter im laufenden Monat eintritt indem die Arbeitstage bis zum Eintritt ungültig markiert werden.

    Die Dienstkürzel können farblich gestaltet werden, etwa um bestimmte Dienste optisch hervorzuheben. Zu jedem Planungsfeld kann auch eine Notiz hinterlegt werden, und die Reihenfolge der Mitarbeiter kann einfach per Maus (Drag&Drop) verändert werden.

    Die Summe der Iststunden aller Mitarbeiter je Wochentag, Woche und im Monat sowie die Tages- und Wochensumme der Dienstzeit eines Mitarbeiters wird beim Bewegen des Mauszeigers über die Titelzeile der Planungstabelle bzw. über einzelne Planungseinträge angezeigt, in die Wochensummen werden Zeiten vom Vor- und Folgemonat einbezogen.

    Die Differenz der monatlichen Ist- und Sollarbeitszeit der Mitarbeiter wird in der Spalte Saldo angezeigt, und die Ist- und Sollarbeitszeit dafür zusammen in der Spalte Soll / Ist.
     
  • Istplan - die Dienstplanung kann festgelegt werden: nachträgliche Änderungen sind nur noch eingeschränkt möglich, jede Änderung eines Planungsfeldes wird protokolliert und nachträglich eingefügte Planungseinträge werden mit einer roten Zickzack-Linie markiert.
     
  • Zeitzuschläge sind in 5 Kategorien individuell für jede Wochen- und Monatsarbeitszeit Tages- und Zeitraumbezogen für Wochentage, Vorfesttage und Feiertage definierbar, sie können automatisch den Iststunden aufaddiert und auch detailliert protokolliert werden.
     
  • Die Arbeitstage pro Woche können für jede Wochen- und Monatsarbeitszeit separat definiert werden, und bei den Wochenarbeitszeiten auch die regulären Tages-Sollstunden für jeden Wochentag. Zudem ist bestimmbar, ob Feiertage die auf einen Arbeitstag fallen bei der Sollzeitberechnung und beim Editieren der Planung als Arbeitstag zählen sollen.
     
  • Erweiterte Urlaubsverwaltung: Resturlaub aus dem Vorjahr kann beim Öffnen eines Dienstplans für Januar automatisch übertragen oder als Verfallen gekennzeichnet werden, im Mitarbeiterdaten-Menü kann auch der Jahresanspruch zum 1.1. hinterlegt werden.
     
  • Halbe Feiertage sind unter Menü Einstellungen definierbar, zusätzlich zu den für die Bundesländer in Deutschland bereits hinterlegten gesetzlichen Feiertagen.
     
  • Erweiterte Benutzerverwaltung: Die Möglichkeit einen Dienstplan zu bearbeiten kann individuell für jeden Benutzer eingegrenzt werden. Die Datenverbindung wird überwacht, eine automatisch erstellte Kopie der Programmdatei auf dem Client-Rechner ausgeführt, damit bleibt das Programm auch bei einer Unterbrechung der Datenverbindung lauffähig.
     
  • Unter dem Menü Analyse gibt es zusätzliche Überprüfungs-Funktionen bezüglich der Einhaltung der zulässigen Tages- und Wochenarbeitszeit und der Anzahl der Arbeitstage.

    Eine tabellarische Übersicht zur Verteilung der Dienste aller Mitarbeiter über die Monate sowie eine Übersicht der im Dienstplan hinterlegten Mitarbeiterdaten ist abrufbar, und die Tabelle der Tageweise Häufigkeiten der Dienste auch in einer druckbaren Ansicht.
     
  • Erweiterte Bearbeitungs-Funktionen: Einzelne Planungszeilen aller Mitarbeiter sowie alle Planungszeilen zugleich können per Mausklick editiert werden (Menü Bearbeiten). Zum Ersetzen bestimmter Planungseinträge ist definierbar, unter welcher Bedingung beim wochen-, zeilen- und monatsweise Editieren der Planung ein Kürzel eingetragen wird.

    Beim Eintragen der Tageweise Zeit, die in der 6. Legendezeile standardmäßig mit dem Kürzel K für Krank definiert ist, werden automatisch bereits an einem Tag eingetragene Dienste ungültig markiert und deren Ist-Zeiten bleiben wie bei Krank üblich angerechnet.
     
  • Erweiterte Dateifunktionen: Dienstpläne können exportiert und importiert sowie per E-Mail versendet werden - damit kann etwa der unterwegs auf dem Laptop bearbeitete Dienstplan auf den Rechner im Büro übertragen werden. Zudem kann die Legende und die Planungstabelle im Rohformat als Tabellendokument (csv-Datei) exportiert werden.

    Die Dienstplanung der Vorlage und vom Vormonat kann per Mausklick in den aktuellen Dienstplan übernommen werden - die Planung wird wochentagsbezogen übertragen.

    Dienstpläne die mit der Standardversion Dienstplan Editor erstellt wurden, können per Mausklick in die Professional Version Dienstplan Editor pro übertragen werden.
     
  • Erweiterte Anzeigeoptionen: Das Programmfenster ist Maximierbar, der Dienstplan und die Tabellen können in vergrößerten Ansichten angezeigt und ausgedruckt werden. Die Planungstabelle kann zudem durch Ziehen mit der Maus am unteren Fensterrand in der Höhe vergrößert werden, so dass mehr Mitarbeiter pro Ansicht angezeigt werden.

    Die Schriftart und das Schriftformat der Dienstpläne und Tabellen auf dem Bildschirm sowie im Ausdruck können für jeden Nutzer individuell angepasst werden.
     
  • Erweiterte Druckfunktionen: Der Ausdruck ist auf 75-100% Seitengröße skalierbar, etwa für einen Seitenfüllenden Ausdruck im DIN-A3 Format, und in der Druckvorschau kann der Ausdruck simultan beim Einrichten von Drucker und Seite angezeigt werden.

    Bei Dienstplänen mit vielen Mitarbeitern kann die Legende separat und anschließend die Planungstabelle ohne die Legende auf jeder Seite im Kopfbereich ausgedruckt werden. Oder auch der Dienstplan mit der Legende nur auf der ersten Seite statt auf jeder Seite.

    Für jeden Mitarbeiter kann ein persönlicher Einsatzplan ausgedruckt werden, etwa auch als Kalender im Scheckkartenformat. Für den Aushang Datenschutzrechtlich entschärfter Dienstpläne können im Ausdruck Einträge der Planungstabelle ausgeblendet werden.

Identische Leistungsmerkmale der Professional Version und der Standardversion :

  • Der Dienstplan wird auf dem Bildschirm genauso angezeigt wie später im Ausdruck
    (wysiwyg-Prinzip) und stellt zugleich die Benutzeroberfläche dar - er kann so direkt bearbeitet werden, und ist zudem ähnlich wie übliche Vordrucke gestaltet: alles ist wie gewohnt angeordnet und auf einem Blick sichtbar, die Legende mit den Dienst- und Arbeitszeiten wie die Planungstabelle mit der Dienstplanung und den Mitarbeiterdaten.

    Jeder Dienstplan ist individuell gestaltbar, inklusive aller Vorgaben etwa zu den Diensten und Mitarbeitern. Je Dienstplan sind bis zu 99 Mitarbeiter für 1 Monat planbar - für die Dienstpläne einzelner Aufgabenbereiche (Abteilungen im Büro, Stationen in der Klinik oder Wohnbereiche in der Pflege) können bis zu 999 Arbeitsbereiche angelegt werden.
     
  • In der Legende ist zusätzlich zu den frei definierbaren Dienstkürzeln jeweils ein Kürzel für Überstundenfrei, individuelle Sonderdienstzeiten und das Füllzeichen verfügbar.
     
  • Die Planungstabelle ist durch Spalten für die wöchentlichen Ist- sowie die monatlichen Ist- und Sollstunden und die Zeitkonten übersichtlich gegliedert, die Zeiten werden schon beim Editieren automatisch berechnet - ebenso wird die Anzahl der pro Wochentag und im Monat eingetragenen Dienste beim Editieren des Dienstplans angezeigt und dieser auf Überschneidung von Dienstzeiten etc. überprüft - der Planer hat ständig den Überblick.
     
  • Die Dienstplanung kann schon beim Editieren automatisch auf Überschneidungen von Dienstzeiten und auf Einhaltung einer Mindest-Ruhezeit zwischen den Diensten überprüft werden - die Mindest-Ruhezeit kann abhängig von der Dienstdauer definiert werden.

    Für die Gesamtanzahl der Dienste je Tag sind wochentagsbezogen Vorgaben definierbar, etwa um den Personalbedarf zu überblicken - die Dienstplanung kann dann automatisch auf die Einhaltung der Vorgaben überprüft werden. Zudem sind tabellarische Übersichten der Häufigkeiten aller je Mitarbeiter und je Wochentag eingetragenen Dienste abrufbar, und Protokolle aller Sonderdienstzeiten, etwa um Überstundennachweise auszudrucken.
     
  • Planungseinträge der Mitarbeiter mit einer Dienstleitenden Funktion können markiert werden, damit der jeweils anwesende Dienstleitende im Dienstplan sofort erkennbar ist.

    Leere Planungsfelder im Dienstplan können automatisch mit einem Füllzeichen versehen werden, um später unautorisierte Manipulationen im Dienstplan-Aushang zu erschweren.

    Beim Bearbeiten der Dienstplanung helfen Funktionen zum wochen- und monatsweisen Editieren der Planungsfelder sowie zum Editieren der gesamten Planungstabelle zugleich.
     
  • Die Dienstpläne werden zur Erhöhung der Datensicherheit mit Prüfsummen versehen, beim Öffnen eines Dienstplans wird dieser überprüft, und etwaige Manipulationen sowie fehlerhafte Einträge werden in einem Protokoll angezeigt. Das Programm legt für jeden Dienstplan eine separate Datei an - diese Datei enthält alle Dienstplanbezogenen Daten.
     
  • Weitere Features: Die gesetzlichen Feiertage für die Bundesländer in Deutschland sind hinterlegt, und können für den Einsatz in Österreich und der Schweiz angepasst werden.

    Urlaubs- und Zeitkonten werden automatisch geführt, die Zeitkonten sind beim Editieren der Dienstplanung ständig sichtbar.

    Die anzurechnenden Stunden für die Tageweisen Zeiten (etwa Urlaub, Krankheit) sind individuell für jeden Wochentag und jede Wochen- und Monatsarbeitszeit definierbar.

    Die Software verfügt über eine eigene Benutzerverwaltung - damit lässt sich etwa jedem Arbeitsbereich ein Nutzer zuordnen, der dann allein dessen Dienstpläne bearbeiten kann. Und auch Funktionen zum Erstellen und Wiederherstellen von Backups sind integriert.
     
  • Einfache Installation: Die Software benötigt keine externe Datenbank, es müssen also keine zusätzlichen Dateien installiert werden, bei der Installation (mit dem Ausführen der Setup-Datei Dienstplan Editor pro Setup) werden alle benötigten Dateien in den beim Setup gewählten Programmordner kopiert, die Software ist rückstandslos deinstallierbar.

    Egal ob die Software auf einem Einzelplatz-Rechner oder in Mehrbenutzer-Umgebungen wie im Netzwerk genutzt werden soll - es ist immer nur eine Installation erforderlich, und Updates sind in der Benutzerverwaltung auch im Netzwerk per Mausklick durchführbar.
     
  • Einfaches und faires Lizenzmodell: Der Dienstplan Editor muss nur je Betriebsstätte (Standort) einmal lizenziert werden und kann dann zur Nutzung für diese Betriebsstätte auf beliebig vielen Rechnern installiert oder im Netzwerk betrieben werden. Es gibt keine versteckten Kosten, zukünftige Updates im Rahmen von Fehlerbehebungen und kleinen Verbesserungen werden kostenlos per Download erhältlich sein.
     
  • Unverbindlich Testen: Dienstplan Editor pro kann 3 Monate kostenlos und unverbindlich getestet werden - gerade bei Software sollte niemals die Katze im Sack gekauft werden, und gerade angesichts der individuellen Erfordernisse einer Dienstplanungs-Software ist eine vorherige Prüfung unerlässlich. Testen Sie unsere Software vor dem Kauf !