Menu

FAQ - Dienstplan Editor

Detaillierte Infos zum Programm können auch im Programm unter Menü -?- abgerufen werden.

  1. Das Programm startet nicht mehr und es erscheint eine Fehlermeldung ... ?
  2. Beim Programmstart oder Schreibzugriffen erscheint eine Fehlermeldung ... ?
  3. Wie kann eine Jahres-Urlaubsplanung erstellt werden ?
  4. Wie können Überstunden berücksichtigt werden ?
  5. Können auch Mitarbeiter mit festen Stundenverträgen verwaltet werden ?
  6. Darf das Programm auch auf einem Notebook für unterwegs installiert werden ?
  7. Wie werden Krankheitstage eingetragen bzw. die Arbeitszeiten dabei berechnet ?
  8. Der Ausdruck ist nicht gut bzw. der Text erscheint fragmentiert ?
  9. Wie Einrichtungsdaten eines Dienstplans für andere Dienstpläne übernehmen ... ?
  10. Wie können Dienstpläne für mehrere verschiedene Abteilungen verwaltet werden ?
  11. Wie können Dienstpläne bzw. Arbeitsbereiche wieder gelöscht werden ?
  12. Wie kann die Anzahl der Mitarbeiter eines Dienstplans geändert werden ?
  13. Kann die Anzahl der Planungszeilen je Mitarbeiter erhöht werden ?
  14. Werden in der Testversion Eingepflegte Daten nach der Lizenzierung übernommen ?
  15. Fallen Kosten nur für die Lizenz an, oder müssen Updates extra gezahlt werden ?
  16. Wie kann ich Nutzungslizenzen erwerben ?
  17. Wie kann ich das Programm freischalten ?
  18. Wie kann ich das Programm installieren, z.B. auch im Netzwerk ?
  19. Wie kann ich das Programm einrichten ? Kurzanleitung, erste Schritte ...

  1. Das Programm startet nicht mehr und es erscheint eine Fehlermeldung ... ?
    Beim jedem Start des Programms wird die Programmdatei und falls vorhanden die Datei keyfile.dat (der Registrierungsschlüssel) auf Integrität geprüft, also ob diese Dateien den Originalen entsprechen. Falls dieses nicht der Fall ist, wird der Start abgebrochen und die Fehlermeldung erscheint - Ursache kann etwa ein Virenbefall oder ein fehlerhafter oder unzulässiger Registrierungsschlüssel sein. Problemlösung : das Setup ausführen bzw. den Registrierungsschlüssel löschen oder das Original in den Programmordner kopieren.
     
  2. Beim Programmstart oder Schreibzugriffen erscheint eine Fehlermeldung ... ?
    Das Programm speichert Einstellungen und Daten etc. standardmäßig in dem Ordner, in dem das Programm auch installiert ist - es sind daher zwingend Schreibrechte für diesen Ordner erforderlich. Unter MS-Windows-Systemen wie NT und XP sind bei Nicht-Administrator Benutzerkonten für das Verzeichnis Programme standardmäßig keine Schreibrechte erteilt, und es kommt zur Fehlermeldung. Problemlösung : Administrator erteilt Schreibrechte. Daneben kann es zu Meldungen bei Schreibzugriffen kommen, wenn die Benutzerverwaltung im Programm aktiviert ist und ein Nutzer keine Schreibrechte für einen Dienstplan hat, zwei Nutzer gleichzeitig schreibend auf eine Datei zugreifen wollen oder die Netzwerkverbindung getrennt wurde.
     
  3. Wie kann eine Jahres-Urlaubsplanung erstellt werden ?
    Einfach nacheinander alle Dienstpläne für das Urlaubsjahr aufrufen und den Urlaub eintragen. Für den schnellen Überblick beim Editieren kann eines der Summenfelder der Planungstabelle benutzt werden, zusätzlich kann unter Analyse eine Jahresübersicht abgerufen werden.
     
  4. Wie können Überstunden berücksichtigt werden ?
    Mit dem Sonder-Kürzel SD können individuelle Sonderdienstzeiten definiert werden.
     
  5. Können auch Mitarbeiter mit festen Stundenverträgen verwaltet werden ?
    Ja, je Dienstplan können in der Legende unter AZ-Status 6 unterschiedliche Wochen- und Monatsarbeitszeiten definiert und im Mitarbeiterdaten-Menü den Mitarbeitern zugeordnet werden. Beginnt das Kürzel für den AZ-Status (Arbeitszeit-Status) mit dem Buchstaben M, wird die zugehörige Zeitangabe als feste Monatsarbeitszeit interpretiert, und ansonsten als Wochenarbeitszeit.
     
  6. Darf das Programm auch auf einem Notebook für unterwegs installiert werden ?
    Ja, das Programm darf entsprechend den Lizenzbestimmungen auf einem Notebook für unterwegs installiert werden, solange es für die Betriebsstätte verwendet wird, für die es lizenziert wurde. Da die Dienstplan-Dateien zudem relativ klein sind (ca. 30 KB) können sie auch bequem z.B. per E-Mail übertragen werden. Diese Technik ermöglicht es unterwegs Dienstpläne zu bearbeiten und diese dann per E-Mail ins Büro zu übertragen.
     
  7. Wie werden Krankheitstage eingetragen bzw. die Arbeitszeiten dabei berechnet ?
    Für Krankheitstage kann eines der Kürzel für tageweise Dienst- bzw. Dienstausfallzeiten verwendet werden (vorbelegt ist dafür das Kürzel K). Bei diesen Kürzeln werden für die zu berücksichtigende Arbeitszeit standardmäßig die Tagessollstunden angesetzt - es sei denn unter Einstellungen / Vorgabe Tages-Sollstunden werden hierzu Vorgaben gemacht.
    Sollen bei Krankheitstagen die Arbeitszeiten angerechnet werden, wie sie entsprechend der Planung vorgesehen waren, kann für die Tages-Sollstunden bei Krankheit die 0 vorgegeben und dann das entsprechende Kürzel jeweils in der 2. Zeile der Planungstabelle zusätzlich zum Dienst der 1. Zeile eingetragen werden.
     
  8. Der Ausdruck ist nicht gut bzw. der Text erscheint fragmentiert ?
    Die Dienstpläne werden dem Drucker als Grafiken übermittelt, um von vornherein Probleme mit unterschiedlichen Schriftformatierungen auszuschließen. Dazu müssen die Grafiken skaliert werden, und dabei können je nach Einstellungen des Druckers in Bezug auf Seitenformat, Auflösung und Druckqualität etc. unterschiedliche Druckergebnisse entstehen. Bei Problemen mit dem Ausdruck sollte immer auch geprüft werden, ob die Tintenpatronen etc. ausreichend gefüllt sind. Ab Version 4.967 können mit der Option Druckqualität Optimieren bessere Druckergebnisse erreicht werden als es - je nach Drucker - bisher möglich war.
     
  9. Wie können die Einrichtungsdaten eines Dienstplans oder der Vorlage für andere
    Dienstpläne übernommen werden ?

    Falls die anderen Dienstpläne noch nicht vorliegen bzw. gespeichert wurden, können diese mit den Funktionen « und » mit den Einrichtungsdaten des aktuellen Dienstplans initiiert werden. Ein neuer Dienstplan kann auch manuell initiiert werden, indem der Planungszeitraum gesetzt wird (Mausklick in das Legende-Feld neben Dienstplan für), auch dabei werden die Daten des aktuellen Dienstplans übernommen - bestehende Dienstpläne können dann aber durch Speichern (Menü Datei) überschrieben werden. Zusätzlich kann die Vorlage, nachdem der Zeitraum entsprechend gesetzt wurde als Dienstplan gespeichert werden.
     
  10. Wie können Dienstpläne für mehrere verschiedene Abteilungen verwaltet werden ?
    Nach einem Mausklick in das Feld in der Legende neben Arbeitsbereich können in einem Dialogfenster beliebige Arbeitsbereiche angelegt werden, für jeden Arbeitsbereich können Benutzerkonten angelegt werden (Menü Einstellungen / Benutzerverwaltung).
     
  11. Wie können Dienstpläne bzw. Arbeitsbereiche wieder gelöscht werden ?
    Um einen Arbeitsbereich zu löschen, kann nach einem Mausklick in das Legende-Feld neben Arbeitsbereich in dem sich öffnendem Dialogfeld der Arbeitsbereich aus der Liste entfernt werden (Arbeitsbereich in der Liste markieren und Taste Entf drücken). Arbeitsbereiche können nur vom Administrator bei deaktivierter Benutzerverwaltung entfernt werden, dabei wird der Ordner des Arbeitsbereichs mitsamt der enthaltenen Dienstpläne in den Papierkorb verschoben, und falls für den Arbeitsbereich ein Benutzerkonto vorliegt auch dieses gelöscht. Dienstpläne können aber auch manuell über den Windows-Explorer gelöscht werden : die Dienstpläne befinden sich in dem Verzeichnis, in das der Dienstplan Editor installiert wurde, und dort in dem Ordner Dienstpläne / Arbeitsbereich.
     
  12. Wie kann die Anzahl der Mitarbeiter eines Dienstplans geändert werden ?
    Nach einem Mausklick in das Feld in der Legende neben Anzahl Mitarbeiter kann in einem Dialogfenster die Anzahl der Mitarbeiter verändert werden - auf bis zu 99 Mitarbeiter. Prinzipiell kann der Dienstplan auf dem Bildschirm direkt bearbeitet werden : alle Felder bei denen der Mauskursor als Hand-Symbol erscheint, können editiert werden - entweder direkt nach zwei Mausklicks oder es öffnet sich ein Menü nach einem Mausklick in das Feld.
     
  13. In unserem Altenpflegeheim wird von einem Dienstplan verlangt, das für jeden Mitarbeiter 3 Planungszeilen zur Verfügung stehen. Ist das irgendwie möglich?
    In der Professional Version des Dienstplan Editors kann die Anzahl der Planungszeilen in der Planungstabelle auf bis zu drei Zeilen pro Mitarbeiter erweitert werden (Menü Bearbeiten).
     
  14. Werden in der Testversion Eingepflegte Daten nach der Lizenzierung übernommen ?
    Alle Daten und Dienstpläne werden in der Vollversion übernommen - zur Registrierung des Programms braucht die Testversion nur mit einem Registrierungsschlüssel frei geschaltet zu werden, das Programm bleibt dabei dasselbe und braucht nicht erneut installiert werden.
     
  15. Fallen Kosten nur für die Lizenz an, oder müssen Updates extra gezahlt werden ?
    Der Dienstplan Editor braucht nur einmal je Betriebsstätte lizenziert werden, und Updates sind kostenlos - nur bei einem Upgrade z.B. von der Standard auf die Professional Version fallen zusätzliche Kosten an.
     
  16. Wie kann ich Nutzungslizenzen erwerben ?
    Nutzungslizenzen können auf dieser Internetseite oder im Programm unter Menü -?- bestellt werden - es ist nur eine Lizenz je Standort erforderlich! Nach Eingang der Bestellung wird die Rechnung und nach Eingang des Rechnungsbetrages der Registrierungsschlüssel (die Datei keyfile.dat) zum Freischalten des Programms verschickt, beides normalerweise per E-Mail (bei Versand per Post fallen zusätzlich Versandkosten an).
     
  17. Wie kann ich das Programm freischalten ?
    Zur Freischaltung des Programms muss der Registrierschlüssel (die Datei keyfile.dat) nur in das Verzeichnis kopiert werden, in dem das Programm installiert ist - entweder manuell oder über die Programmfunktion unter dem Menü ? / Vollversion Freischalten, nach dem nächsten Start ist das Programm dann freigeschaltet. Bei Versand per Post befindet sich die Datei auf der mitgelieferten CD, bei Versand per E-Mail wird sie als Anhang einer E-Mail verschickt.
     
  18. Wie kann ich das Programm installieren, z.B. auch im Netzwerk ?
    Die Installation des Programms wird durch Ausführen der Datei Dienstplan Editor Setup gestartet (Doppelklick auf die Datei, bei älteren Systemen muss die Download-Datei zuvor entpackt werden), dabei wird auch die Verknüpfung Dienstplan Editor im Startmenü unter Programme angelegt. Das Programm kann in der Systemsteuerung unter „Software“ wieder deinstalliert werden. Im Netzwerk braucht das Programm vom Administrator nur einmal auf dem Rechner, der als Server-Rechner fungieren soll installiert werden - dabei kann dann als Speicherort einfach ein Verzeichnis z.B. auf einem Netzwerk-Laufwerk ausgewählt werden. Über die integrierte Benutzerverwaltung können Benutzerkonten eingerichtet werden, der Zugriff der Nutzer / Client-Rechner erfolgt über zuvor manuell anzulegende Verknüpfungen.